Besondere Vertragsbedingungen: Hosting (BVB: Hosting)

(Stand 01/2016)


1. Allgemeines, Geltungsbereich


1.1 Diese Besonderen Vertragsbedingungen: Hosting (im Folgenden: "BVB Hosting") BVB Hosting gelten ergänzend zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäfstbedingungen und allen Verträgen, die Areya im Bereich der Überlassung von Speicherplatz und/oder der Überlassung von Hardware und Software zur Bereitstellung von Speicherplatz zum Abruf von Daten über das Internet zur Verfügung stellt.
1.2 Areya ist berechtigt, diese BVB auch innerhalb der bestehenden Vertragsverhältnisse mit Wirkung für die Zukunft zu ändern, soweit diese Änderungen infolge einer nachträglichen Störung der Geschäftsgrundlage und/oder des Äquivalenzverhältnisses und/oder einer nachträglichen Vertragslücke aufgrund geänderter Umstände (beispielsweise durch die Unwirksamkeit von Regelungen wegen einer Gesetzes- oder Rechtsprechungsänderung) erforderlich werden und für den Kunden zumutbar sind. Die Änderungen werden wirksam, wenn Areya auf die Änderungen hinweist, der Kunde die Änderungen zur Kenntnis nehmen kann und diesen nicht innerhalb von 30 Tagen ab Zugang der Änderungsmitteilung widerspricht. Sofern nicht innerhalb von 30 Tagen ab Zugang der Mitteilung widersprochen und die Inanspruchnahme der Leistungen und/oder Dienste auch nach Ablauf der Widerspruchsfrist fortgesetzt wird, so gelten die Änderungen ab Fristablauf als wirksam vereinbart. Im Fall des Widerspruchs wird der Vertrag zu den bisherigen Bedingungen fortgesetzt. Im Fall eines Widerspruchs sind beide Parteien jedoch berechtigt, den Vertrag mit einer Frist von zwei Wochen zu kündigen.


2. Hostingleistungen


2.1 Areya überlässt dem Kunden Speicherplatz auf einem beliebigen Speichermedium (z.B. Festplatte) und/oder Hardware und Software zur Bereitstellung von Speicherplatz zum Abruf von Daten über das Internet zur Nutzung im Rahmen der nachfolgenden Bestimmungen.
2.2 Der genaue Umfang der Leistungen von Areya ergibt sich aus den vom Kunden gewählten Leistungen in seinem Einzelvertrag und ggf. den Anlagen dazu. Der Umfang und die Preise für Zusatzleistungen ergeben sich aus der jeweils aktuellen Preisliste Hosting Preisliste.
2.3 Areya wird die Verbindung zwischen dem Speicherplatz und dem Internet verschaffen, gewähren und aufrechterhalten, damit die dort abgelegten Daten auf Anfrage von außen stehenden Rechnern im Internet weitergeleitet werden.
2.4 Areya schuldet ein Bemühen, dass die vom Kunden vertragsgemäß gespeicherten Daten über das von Areya unterhaltene Netz und das daran angeschlossene Internet von der Öffentlichkeit rund um die Uhr weltweit abrufbar sind. Areya übernimmt jedoch keine Verantwortung für den Erfolg des jeweiligen Zugangs zu den Daten, soweit nicht ausschließlich das von Areya betriebene Netz einschließlich der eigenen Schnittstellen zu Netzen Dritter benutzt wird.
2.5 Areya gewährleistet dabei eine Erreichbarkeit von 99,5 % im Jahresdurchschnitt. Hiervon ausgenommen sind Ausfallzeiten durch Wartung und Software-Updates sowie Zeiten, in denen der Speicherplatz aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich von Areya liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter, etc.), über das Internet nicht zu erreichen ist.


3. Pflichten des Kunden


3.1 Sollte es bei der Nutzung des Speicherplatzes zu Störungen kommen, so wird der Kunde Areya über diese Störungen unverzüglich in Kenntnis setzen.
3.2 Der Kunde hat sicherzustellen, dass seine ggf. eingesetzten Skripte und/oder Programmroutinen nicht mit Fehlern behaftet sind, welche die Leistungen und/oder Dienste von Areya beeinflussen oder gar stören können.
3.3 Dem Kunden ist es untersagt, den gegenständlichen Speicherplatz an einen Dritten zu verpachten oder Dritten die Nutzung zu überlassen, soweit der Kunde kein Reseller ist.
3.4 Der Nutzer ist verpflichtet, ein eigenes Impressum gemäß den jeweils aktuellen gesetzlichen Bestimmungen auf der über den Speicherplatz abrufbaren Webseite einzurichten, das leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar ist. Dieses Impressum muss auch auf jeder Unterseite leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar sein. Es ist dem Nutzer untersagt, Areya im Impressum aufzuführen.


4. Verbotene Inhalte, verbotene Handlungen, SPAM


4.1 Der Kunde hat sicherzustellen, dass die auf dem Speicherplatz abrufbaren Inhalte weder gegen geltendes Recht verstoßen, noch Rechte Dritter, gleich welcher Art, beeinträchtigen oder verletzen. Der Kunde ist für seine abrufbaren Inhalte ausschließlich selbst verantwortlich. Areya ist nicht verpflichtet anlasslose Überprüfungen durchzuführen und führt diese auch nicht durch.
4.2 Dem Kunden ist es insbesondere untersagt folgende Inhalte abrufbar zu halten:


4.3 Bei der Nutzung von Email-Diensten ist es dem Kunden untersagt, Massennachrichten (im Folgenden "SPAM") zu versenden, ohne hierzu die vorherige Einwilligung der Adressaten gemäß der jeweils geltenden rechtlichen Bestimmungen eingeholt und beweissicher protokolliert zu haben. Bei der Einrichtung der Emailadresse ist eine Bezeichnung zu wählen, die nicht entsprechend gegen Ziffer 4.2 verstößt.
4.4 Der Kunde hat jede Handlung zu Unterlassen, die eine Straftat gegen Areya oder deren Kunden darstellt, insbesondere Computerbetrug (§ 263a StGB), das Ausspähen von Daten (§ 202a StGB), Datenveränderung (§ 303a StGB) und Computersabotage (§ 303b StGB).


5. Abschaltung


5.1 Areya ist berechtigt, den Speicherplatz vorübergehend abzuschalten, wenn konkrete Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass die Nutzung gegen geltendes Recht verstößt oder Rechte Dritter beeinträchtigt oder verletzt, oder wenn die Nutzung Areya aus sonstigen Gründen unzumutbar ist. Unzumutbar ist insbesondere eine Nutzung, die gegen die Ziffer 3 und/oder Ziffer 4 verstößt.
5.2 Areya wird den Kunden unverzüglich unter Angabe der Gründe informieren, wenn Maßnahmen nach Ziffer 5.1 unternommen werden. Der Kunde wird unverzüglich entweder den vertragsgemäßen Zustand der Nutzung herstellen bzw. herstellen lassen oder die Vertragsgemäßheit der derzeitigen Nutzung nachweisen.
5.3 Areya wird die gem. Ziffer 5.1 vorgenommenen Maßnahmen einstellen, sobald der Kunde nachweist, dass entweder der vertragsgemäße Zustand wiederhergestellt oder die bestehende Nutzung vertragsgemäß ist.
5.4 Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung einer Vergütung bleibt von der Vornahme von Maßnahmen gem. Ziffer 5.1 unberührt.
5.5 Areya ist berechtigt, den Speicherplatz abzuschalten, falls der Kunde mit der Entrichtung der Vergütung in Höhe eines Betrags in Verzug kommt, welcher der Vergütung für einen Monat entspricht. Areya ist berechtigt, den Speicherplatz so lange abzuschalten, wie sich der Kunde in Verzug befindet. Auch während dieser Abschaltung ist der Kunde verpflichtet, die Vergütung fortlaufend zu bezahlen. Der Kunde hat es in solchen Fällen selbst in der Hand, den Verzug und damit die Abschaltung jederzeit zu beenden.
5.6 Eine Abschaltung gem. Ziffer 5.1 und/oder 5.5 stellt für sich betrachtet noch keine Kündigung des Nutzungsvertrages dar. Die Möglichkeit der ordentlichen oder außerordentlichen Kündigung bleibt hiervon unberührt.


6. Ergänzende Haftungsbeschränkungen


6.1 Bei der Überlassung des Speicherplatzes und/oder der Hardware und Software zur Bereitstellung von Speicherplatz schließt Areya jegliche verschuldensunabhängige Haftung für anfängliche Mängel der Hardware und/oder Software aus. Spätere Einwendungen und/oder Ansprüche wegen offener oder verdeckter Mängel sind damit ausgeschlossen.
6.2 Die Haftung wegen Unterbrechung, Störung oder sonstiger schadensverursachender Ereignisse, die auf Telekommunikationsdienstleistungen von Areya oder Dritten, für die Areya haftet, beruhen, ist beschränkt auf die Höhe des für Areya möglichen Rückgriffs gegen den jeweiligen Telekommunikationsdienstleistungsanbieter. Areya haftet nicht für die Funktionsfähigkeit der Telefonleitungen zu dem vertragsgegenständlichen Speicherplatz, bei Stromausfällen und bei Ausfällen von Servern, die nicht im Einflussbereich von Areya stehen.


7. Vertragslaufzeit, Kündigung


7.1 Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Die Kündigungsfrist beträgt 30 Tage.
7.2 Der Vertrag kann durch ordentliche oder durch außerordentliche Kündigung beendet werden. Die Aufführung von außerordentlichen Kündigungsgründen in diesen AGB ist exemplarisch und nicht abschließend.
7.3 Ein wichtiger Grund liegt insbesondere in jedem Fall vor, in dem

7.4 Die Kündigung von Zusatzleistungen, insbesondere zusätzlicher Domains, lässt das Vertragsverhältnis insgesamt unberührt.
7.5 Das Vertragsverhältnis endet mit Wirksamwerden der Kündigung. Areya behält sich das Recht vor, die Zugangsdaten mit Wirksamwerden der Kündigung zu sperren.
7.6 Areya ist berechtigt, mit Ablauf von einem (1) Monat nach Wirksamwerden der Kündigung und ggf. nach Ablauf etwaiger gesetzlicher Vorhaltungsfristen, sämtliche Daten des Nutzers unwiederbringlich zu löschen.


8. Backup


Areya ist nicht verpflichtet für die Sicherung von Daten (Backup) zu sorgen. Der Kunde ist für seine Daten ausschließlich alleine verantwortlich.



Download als PDF

Hier können Sie das Dokument als PDF downloaden.

BVB-Hosting-Areya_Webservices.pdf